Neuigkeiten und Wissenswertes


Besuch & Interview im Dresdner Zoo

Am 02.08.2017 besuchten wir den Dresdner Zoo und sprachen mit Kerstin Eckardt, Leiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit.

Sie erläuterte uns viele Dinge zum Dresdner Zoo, seiner Geschichte, oder auch aktueller Bauvorhaben. Des Weiteren erzählte Sie uns etwas über die Bewohner des Zoos. Wir sprachen auch über Ausbildungs- und Arbeitsmöglichkeiten.
Das Gespräch wurde in der Radiosendung „Jetzt entscheide ich“, welche regelmäßig auf Coloradio läuft, festgehalten.

Wer die Sendung verpasst hat, kann sie sich hier noch einmal anhören.


Start der zweiten „Inklusiven Weiterbildung in Persönlicher Zukunftsplanung“

Am 11. August startet am Sozialwissenschaftlichen Fortbildungsinstitut der ehs Dresden (sofi) eine „Inklusive Weiterbildung in Persönlicher Zukunftsplanung“.
Die Weiterbildung richtet sich an jeden, der seine eigene Zukunft verändern möchte oder der andere Menschen dabei unterstützen möchte, eine eigene Idee von einer guten Zukunft für sich zu entwickeln. Dabei geht es um die Steigerung von Lebensqualität für die planenden Personen.

Gerade mit Blick auf die neuen Entwicklungen im Rahmen der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes kann die Weiterbildung dazu beitragen, Fachkräfte und SelbstvertreterInnen dazu zu qualifizieren, dass Sie personenzentrierte Unterstützungsangebote und -settings entwickeln können. Mit den erlernten Methoden und einer personenzentrierten Grundhaltung können sie andere Menschen im Rahmen einer Unabhängigen Teilhabeberatung unterstützen.

Die praxisorientierte Weiterbildung ist in 4 Module und eine Blockwoche gegliedert.
Während der Blockwoche erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, sich selbst intensiv in verschiedenen Rollen bei Planungsprozessen auszuprobieren.

Alle weiteren Informationen sind auf der Homepage und dem Flyer des Sozialwissenschaftlichen Fortbildungsinstitut der ehs zu finden.


Auswertung der Ferienfreizeitfahrt

Vom 18. bis 22. April 2017 sind wir gemeinsam nach Ückermünde in das ZERUM –  Zentrum für Erlebnispädagogik Umweltbildung gefahren. Um die Erlebnisse von dieser Zeit zu schildern und auszuwerten, haben einige der Teilnehmer ein paar Zeilen dazu geschrieben. Eindrücke der Reise wurden außerdem in der regelmäßig stattfindenden Radiosendung „Jetzt entscheide ich“, welche bei Coloradio läuft, geschildert. Wer dies verpasst hat, kann sich den Ausschnitt hier nocheinmal anhören.

„Mir hat es sehr gut gefallen unsere Ostern Freizeit. Vor allem möchte ich mich für die gute Organisation von der Reise bei allem ganz herzlich bedanke und hoffe, dass wir noch mehrere Reisen machen!“
Antje G.

„Ich fand die Ferien-Reise sehr schön, insbesondere das Katamaran-Fahren. Bedanken möchte ich mich bei allen Organisatoren und Spendern für diese tolle Zeit.“
Robert J.

„Zuerst mal müssen wir sagen, es war das erste Mal, dass wir bei so einer Reise mit dabei waren. Es war also eine ganz neue Erfahrung für uns mit Behinderten mal länger als der Schultag ist , zusammen zu arbeiten und den Alltag zu meistern.
Wir kennen einige Leute die mit waren aus unserer Schule wo wir unser FSJ machen, nur die Anderen waren uns bis dahin komplett fremd.
Doch das änderte sich sehr schnell, schon auf der Hinfahrt kam man schon viel ins Gespräch mit allen Leuten, sodass man da eig. schon gar keine Bedenken mehr hatte. Als wir dann in Uekermmünde ankamen, bezog jeder sein Zimmer und wir machten es uns gemütlich.
Nach dem 2. Tag waren wir schon ein sehr gutes Team, nicht nur von den Betreuern sondern auch die behinderten Jugendlichen und Erwachsenen haben mit uns an einem Strang gezogen. Man muss dazu sagen, dass es schon eine lustige Truppe war, so wie wir da alle beieinander waren. Wir verstanden uns also alle sehr gut miteinander, so dass es bei allem was so anstand, z.B. das Pflegen, die Komunikation und die Teamfähigkeit, keine Probleme gab. Wir unterstützten uns gegenseitig so gut ,so dass es für jeden, wie wir denken, auch wie ein kleiner Urlaub war.
Wir hatten also eine sehr schöne, entspannte, lustige und abenteuerreiche Woche in Ueckermünde. Wir waren schon alle ein bisschen traurig, aber natürlich auch fröhlich, als es wieder zurück nach Hause ging.

Diese Fahrt war sozusagen das erste mal und somit auch eine Probe und Herausforderung, ob so etwas funktioniert. Und wir müssen sagen, es klappt sehr gut und wir würden immer wieder gern dabei sein, wenn so eine Fahrt geplant wird.
Deshalb können wir nur danke sagen an alle, die es unterstützten und bei der Fahrt mitgewirkt haben.“

Silas E. und Adrian R.


Forderungen aus der Fachveranstaltung „Und was kommt jetzt?“

Am 05.05.2017 haben vier Vereinsmitglieder des „Jetzt entscheide ich e.V.“ an der Fachveranstaltung des Netzwerks BUMS!, der Stadt AG und der Diakonie Dresden mit dem Thema: „Und was kommt jetzt? Das Bundesteilhabegesetz (BTHG) in Sachsen – gemeinsam inklusives Leben gestalten“ teilgenommen. Gemeinsam wurden Forderungen an die Verantwortlichen im Gesetzgebungsverfahren formuliert.

Ziel der Veranstaltung war es, gemeinsam mit Vertreter/innen der Vereine, Netzwerke und Verbände, des Sächsischen Ministeriums für Soziales und der Politik zu diskutieren, welche Chancen und Risiken die unterschiedlichen Modelle der Trägerschaft der Eingliederungshilfe in anderen Bundesländern haben und wie ein guter sächsischer Weg aussehen könnte.

Forderungen der Fachveranstaltung


Das Mitgliederforum ist einsatzbereit

Ab sofort haben die Mitglieder des „Jetzt entscheide ich e.V.“ die Möglichkeit, sich auch online auszutauschen. Mit dem neuen Forum können z.B. Mitgliedertreffen geplant oder auch andere Anliegen ausdiskutiert werden.

Um das Forum nutzen zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Registrieren


Unsere Ferienfreizeitfahrt an die Ostsee –
für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Vom 18. bis 22. April 2017 fahren wir gemeinsam nach Ückermünde ins ZERUM –  Zentrum für Erlebnispädagogik Umweltbildung. Dabei sind die 24-Stunden-Betreuung und die Organisation von Angeboten vor Ort, Unterkunft und Versorgung Teil des Reisepaketes. Mehr dazu in unserem Flyer

Die Ferienreise nach Ückermünde wird durch Spendengelder finanziert. Damit wir auch zukünftig Ferienfreizeitfahrten anbieten können, freuen wir uns über jede Spende an:

Jetzt entscheide ich e. V.
Friedenstraße 11
01097 Dresden

Mathias Gerber (Vorstandsvorsitzender)
Telefon:   01577 3873543
Mail:   mathias.gerber@jetzt-entscheide-ich.de

Für Ihre Spende verwenden Sie bitte folgende Kontoverbindung:
Jetzt entscheide ich e. V.
IBAN:   DE71 8505 0300 0221 0857 85
BIC:   OSDDDE81XXX
Ostsächsische Sparkasse Dresden


Für einen Mindestlohn für pflegende Angehörige:
Petition unterschreiben! Jetzt!

Seit 21 Jahren pflegt Heidi Böhme ihren von Geburt an schwerst mehrfach behinderten Sohn mit Pflegestufe III. Ein Job, der 24 Stunden am Tag in Anspruch nimmt und ihr keine Vollzeitstelle erlaubt. Das heißt auch keine Krankenversicherung. Das soll sich ändern!

Mit der Petition, die an das Bundesministerium für Gesundheit geschickt wird, soll auf die Situation pflegender Angehöriger aufmerksam gemacht werden. Bitte unterstützen auch Sie mit Ihrer Unterschrift das Anliegen unter :https://www.openpetition.de/petition/online/mindestlohn-fuer-pflegende-angehoerige

Wenn Sie in Ihrer Einrichtung eine Liste auslegen wollen, können Sie diese unter

Der Jetzt entscheide ich e.V. unterstützt das Vorhaben aus vollem
Herzen!